Rufbereitschaft Tag & Nacht | 034293/5010

Friedhof Engelsdorf

Anschrift:
Kirchweg 100
04319 Leipzig
Friedhofsverwaltung:
Friedhofsverwaltung Engelsdorf
Engelsdorfer Straße 310, 04319 Leipzig
Ansprechpartnerin:
Frau Ferk
Weg auf dem Friedhof Engelsdorf
Erdgräber, Urnengräber, Urnengemeinschaftsanlage mit Namen
30 / 250 Sitzplätze
Als am Ende des 12. Jahrhunderts auf einem Hügel in Engelsdorf die Chorturmkirche errichtet wurde, wurden um diese herum ebenfalls Grabstellen angelegt. Einige wenige Grabsteine erinnern noch an die Zeit der Völkerschlacht bei Leipzig. Unter anderen der blockförmige Grabstein für die Familie von Pfarrer Christian August Schmidt, geboren am 14.1.1752 zu Leipzig. Er übernahm das Pfarramt am 10.10.1794 und starb am 08.11.1838. Mit dem Bau der Eisenbahnstrecke Leipzig – Dresden und der Errichtung der Eisenbahnausbesserungswerkes um 1900, stieg die Bevölkerungszahl sprunghaft. Auch der Friedhof musste erweitert werden, zunächst um den südlich gelegenen Platz vor dem Friedhof. Mit der späteren Erweiterung, dem heutigen Westfriedhof, wurde die Friedhofsfläche fast verdoppelt. Dort befinden sich auch noch Gräber von deutschen und ausländischen Kriegsopfern des 1. und 2. Weltkrieges und ein Mahnmal zur Erinnerung an die Opfer. Nach dem 2. Weltkrieg kamen viele Flüchtlinge, so dass die Bevölkerungszahl weiter anstieg und sich eine weitere Erweiterung nun nach Osten, dem heutigen Ostfriedhof, notwendig machte. Auffällig ist, dass dieser Friedhofsteil Halbkreisförmig angelegt ist. Im Eingangsbereich des Friedhofes befinden sich Gräber von Schwestern des Karmeliterordens, die 1931 das Katholische Kinderheim gründeten und betreuten. Nach 1989 wurde im Eingangsbereich auch ein Gedenkstein für den früheren Bürgermeister Arthur Winkler, der auf dem Südfriedhof bestattet ist, errichtet. Die parkähnliche Anlage wird täglich von über hundert, meist älteren Menschen, besucht. Eine Leichenhalle zur Abschiednahme von Verstorbenen steht zur Verfügung. Bestuhlung für ca. 30 Personen ist vorhanden. Hier werden auch die weltlichen Trauerfeiern abgehalten. Es gibt Grabstellen für Erd- und Urnenbestattungen. Eine kleine Urnengemeinschaftsanlage ist angelegt.
Trauerhalle auf dem Friedhof Engelsdorf
Kirche auf dem Friedhof Engelsdorf
Gräber auf dem Friedhof Engelsdorf

Friedhof Engelsdorf

Weg auf dem Friedhof Engelsdorf
Adresse:
Kirchweg 100, 04319 Leipzig
Friedhofsverwaltung:
Friedhofsverwaltung Engelsdorf
Engelsdorfer Straße 310, 04319 Leipzig
Ansprechpartner:
Frau Ferk
Erdgräber, Urnengräber, Urnengemeinschaftsanlage mit Namen
30 / 250 Sitzplätze
Als am Ende des 12. Jahrhunderts auf einem Hügel in Engelsdorf die Chorturmkirche errichtet wurde, wurden um diese herum ebenfalls Grabstellen angelegt. Einige wenige Grabsteine erinnern noch an die Zeit der Völkerschlacht bei Leipzig. Unter anderen der blockförmige Grabstein für die Familie von Pfarrer Christian August Schmidt, geboren am 14.1.1752 zu Leipzig. Er übernahm das Pfarramt am 10.10.1794 und starb am 08.11.1838. Mit dem Bau der Eisenbahnstrecke Leipzig – Dresden und der Errichtung der Eisenbahnausbesserungswerkes um 1900, stieg die Bevölkerungszahl sprunghaft. Auch der Friedhof musste erweitert werden, zunächst um den südlich gelegenen Platz vor dem Friedhof. Mit der späteren Erweiterung, dem heutigen Westfriedhof, wurde die Friedhofsfläche fast verdoppelt. Dort befinden sich auch noch Gräber von deutschen und ausländischen Kriegsopfern des 1. und 2. Weltkrieges und ein Mahnmal zur Erinnerung an die Opfer. Nach dem 2. Weltkrieg kamen viele Flüchtlinge, so dass die Bevölkerungszahl weiter anstieg und sich eine weitere Erweiterung nun nach Osten, dem heutigen Ostfriedhof, notwendig machte. Auffällig ist, dass dieser Friedhofsteil Halbkreisförmig angelegt ist. Im Eingangsbereich des Friedhofes befinden sich Gräber von Schwestern des Karmeliterordens, die 1931 das Katholische Kinderheim gründeten und betreuten. Nach 1989 wurde im Eingangsbereich auch ein Gedenkstein für den früheren Bürgermeister Arthur Winkler, der auf dem Südfriedhof bestattet ist, errichtet. Die parkähnliche Anlage wird täglich von über hundert, meist älteren Menschen, besucht. Eine Leichenhalle zur Abschiednahme von Verstorbenen steht zur Verfügung. Bestuhlung für ca. 30 Personen ist vorhanden. Hier werden auch die weltlichen Trauerfeiern abgehalten. Es gibt Grabstellen für Erd- und Urnenbestattungen. Eine kleine Urnengemeinschaftsanlage ist angelegt.
Trauerhalle auf dem Friedhof Engelsdorf
Kirche auf dem Friedhof Engelsdorf
Gräber auf dem Friedhof Engelsdorf

Erdbestattungen
Feuerbestattungen
Überführungen im In- und Ausland
Erledigung aller Formalitäten
Ausgestaltung und Organisation von Trauerfeiern
Bestattungsvorsorge

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Vom Eintritt des Sterbefalls bis zur Beisetzung, alle Fragen beantwortet.

Ratgeber im Trauerfall

Bestattungsarten

Erdbestattung
Feuerbestattung
Seebestattung
Baumbestattung

Bestattungsarten

Friedhöfe in Leipzig und Leipziger Umland in der Übersicht.

Friedhofsverzeichnis

Was tun im Trauerfall?

Bei Eintritt eines Sterbefalls in der Wohnung benachrichtigen Sie den Hausarzt oder den diensthabenden Bereitschaftsarzt. Wer das in Ihrer Umgebung ist, können Sie unter 116117.de herausfinden.

Nach der Feststellung des Todes wird der Arzt den Totenschein ausstellen. Jetzt ist der Zeitpunkt ein Bestattungsunternehmen zu kontaktieren. Das Bestattungshaus Hänsel ist Tag & Nacht, 365 Tage im Jahr dienstbereit. Sie erreichen uns telefonisch unter:

In dieser PDF Checkliste zum Ausdrucken, finden Sie alle wichtigen Informationen.