Rufbereitschaft Tag & Nacht | 034293/5010

Friedhof Erdmannshain

Anschrift:
Eichaer Straße
04683 Naunhof
Friedhofsverwaltung:
Ev.-Luth. Pfarramt Naunhof
Wurzener Strasse 1, 04683 Naunhof OT Erdmannshain
Friedhofsverwalter:
Herr Hübner
Ansprechpartner:
Herr Hübner
Kirche auf dem Friedhof Erdmannshain
Erdgräber, Urnengräber
50 Sitzplätze
Im Jahr 1200 erfolgte die Errichtung der romanischen Kapelle oder Kirche in Erdmannshain. Das Gebäude diente damals auch als Befestigungs- oder Burgwart. Die jetzige Kirche wurde als Tochterkirche von Albrechtshain gebaut. Die Nordempore ist mit der Jahreszahl 1512 bezeichnet. Die Emporen im Süden und Westen beziehen sich auf das Jahr 1727. Im Jahr 1529 erfolgte wahrscheinlich durch Dr.Martin Luther in der Erdmannshainer Kirche eine Kirchenvisitation. 1858 wird die Kirche im Innern erneuert und im Jahre 1884 erhält der Turm eine neue Turmspitze. Für die von 1914 – 1918 und von 1939 – 1945 gefallenen Soldaten aus Erdmannshain ist in der Kirche eine Gedenktafel eingeweiht wurden. Im Jahr 1989 beginnt die Rekonstruktion der Kirche. Dabei wurde das Turmgebälk erneuert und der Kirchturm wurde mit Kupfer beschlagen. Am 23. 06. 1991 erfolgte die Turmbekrönung der Erdmannshainer Kirche. Da der Muldentalradweg, der dirkt an der Erdmannshainer Kirche vorbei führt, wurde die Kirche am 07.06.2006 durch den Pfarrer Norbert George als Radfahrerkirche geweiht.
Trauerhalle auf dem Friedhof Erdmannshain
Friedhof Erdmannshain
Gräber auf dem Friedhof Erdmannshain

Friedhof Erdmannshain

Kirche auf dem Friedhof Erdmannshain
Adresse:
Eichaer Straße, 04683 Naunhof
Friedhofsverwaltung:
Ev.-Luth. Pfarramt Naunhof
Wurzener Strasse 1, 04683 Naunhof OT Erdmannshain
Friedhofsverwalter:
Herr Hübner
Ansprechpartner:
Herr Hübner
Erdgräber, Urnengräber
50 Sitzplätze
Im Jahr 1200 erfolgte die Errichtung der romanischen Kapelle oder Kirche in Erdmannshain. Das Gebäude diente damals auch als Befestigungs- oder Burgwart. Die jetzige Kirche wurde als Tochterkirche von Albrechtshain gebaut. Die Nordempore ist mit der Jahreszahl 1512 bezeichnet. Die Emporen im Süden und Westen beziehen sich auf das Jahr 1727. Im Jahr 1529 erfolgte wahrscheinlich durch Dr.Martin Luther in der Erdmannshainer Kirche eine Kirchenvisitation. 1858 wird die Kirche im Innern erneuert und im Jahre 1884 erhält der Turm eine neue Turmspitze. Für die von 1914 – 1918 und von 1939 – 1945 gefallenen Soldaten aus Erdmannshain ist in der Kirche eine Gedenktafel eingeweiht wurden. Im Jahr 1989 beginnt die Rekonstruktion der Kirche. Dabei wurde das Turmgebälk erneuert und der Kirchturm wurde mit Kupfer beschlagen. Am 23. 06. 1991 erfolgte die Turmbekrönung der Erdmannshainer Kirche. Da der Muldentalradweg, der dirkt an der Erdmannshainer Kirche vorbei führt, wurde die Kirche am 07.06.2006 durch den Pfarrer Norbert George als Radfahrerkirche geweiht.
Trauerhalle auf dem Friedhof Erdmannshain
Friedhof Erdmannshain
Gräber auf dem Friedhof Erdmannshain

Erdbestattungen
Feuerbestattungen
Überführungen im In- und Ausland
Erledigung aller Formalitäten
Ausgestaltung und Organisation von Trauerfeiern
Bestattungsvorsorge

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Vom Eintritt des Sterbefalls bis zur Beisetzung, alle Fragen beantwortet.

Ratgeber im Trauerfall

Bestattungsarten

Erdbestattung
Feuerbestattung
Seebestattung
Baumbestattung

Bestattungsarten

Friedhöfe in Leipzig und Leipziger Umland in der Übersicht.

Friedhofsverzeichnis

Was tun im Trauerfall?

Bei Eintritt eines Sterbefalls in der Wohnung benachrichtigen Sie den Hausarzt oder den diensthabenden Bereitschaftsarzt. Wer das in Ihrer Umgebung ist, können Sie unter 116117.de herausfinden.

Nach der Feststellung des Todes wird der Arzt den Totenschein ausstellen. Jetzt ist der Zeitpunkt ein Bestattungsunternehmen zu kontaktieren. Das Bestattungshaus Hänsel ist Tag & Nacht, 365 Tage im Jahr dienstbereit. Sie erreichen uns telefonisch unter:

In dieser PDF Checkliste zum Ausdrucken, finden Sie alle wichtigen Informationen.