Rufbereitschaft Tag & Nacht | 034293/5010

Friedhof Lindenau

Anschrift:
Merseburger Straße 148
04177 Leipzig
Friedhofsverwaltung:
Ev.-Luth.Friedhofsverband Leipzig
Merseburger Str. 148, 04177 Leipzig
Ansprechpartner:
Herr Schilling
Kirche auf dem Friedhof Lindenau
Erdgräber, Urnengräber, Schmetterlingsgräber
60 / 100 Sitzplätze
Der Lindenauer Friedhof entstand in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, da durch die Zunahme der Bevölkerung der bisherige Begräbnisplatz auf dem Gelände der heutigen Nathanaelkirche keine weiteren Bestattungen mehr zuließ. Die erste Bestattung auf dem neuen Friedhof fand im Jahr 1866 statt. Durch die im Jahr 1891 erfolgte Eingemeindung Lindenaus in die Leipziger Stadtgemeinde erweitert sich das Areal des Friedhofes bis zu seiner jetzigen Größe von 11 ha. Mit ca. 6000 Gräbern ist er flächenmäßig der größte kirchliche Friedhof der Stadt Leipzig. Weitläufige Grabanlagen, großzügige Wegeführung und ein alter Baumbestand sind prägend. Jährlich finden ca. 350 Beisetzungen und Bestattungen statt. Im Jahr 1894 wurde die Friedhofskapelle gebaut und 1930 erfolgten umfangreiche bauliche Erweiterungen in Bezug auf Architektur und Funktionalität der Kapelle. Außerdem befinden sich auf dem Friedhof einige Grabstätten von berühmten Persönlichkeiten, u.a. die Grabanlage der Diakonissen des gleichnamigen benachbarten Krankenhauses. Erwähnenswert ist die seit Juni 2005 existierende „Schmetterlingsanlage“ die eine würdevolle Bestattung von fehlgeborenen Kindern unter 500 Gramm ermöglicht. Damit haben die Kinder der Stadt Leipzig und der umliegenden Landkreise einen Bestattungsplatz, an dem man ihrer gedenken kann. Der Initiator dieses Projektes war die Arbeitsgruppe „Schmetterlingskinder“ welche sich im September 2003 unter dem Dach des Hospizvereins Leipzig e.V. gebildet hat.
Eingang zum Friedhof Lindenau
Gräber auf dem Friedhof Lindenau
Gräber auf dem Friedhof Lindenau

Friedhof Lindenau

Kirche auf dem Friedhof Lindenau
Adresse:
Merseburger Straße 148, 04177 Leipzig
Friedhofsverwaltung:
Ev.-Luth.Friedhofsverband Leipzig
Merseburger Str. 148, 04177 Leipzig
Ansprechpartner:
Herr Schilling
Erdgräber, Urnengräber, Schmetterlingsgräber
60 / 100 Sitzplätze
Der Lindenauer Friedhof entstand in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, da durch die Zunahme der Bevölkerung der bisherige Begräbnisplatz auf dem Gelände der heutigen Nathanaelkirche keine weiteren Bestattungen mehr zuließ. Die erste Bestattung auf dem neuen Friedhof fand im Jahr 1866 statt. Durch die im Jahr 1891 erfolgte Eingemeindung Lindenaus in die Leipziger Stadtgemeinde erweitert sich das Areal des Friedhofes bis zu seiner jetzigen Größe von 11 ha. Mit ca. 6000 Gräbern ist er flächenmäßig der größte kirchliche Friedhof der Stadt Leipzig. Weitläufige Grabanlagen, großzügige Wegeführung und ein alter Baumbestand sind prägend. Jährlich finden ca. 350 Beisetzungen und Bestattungen statt. Im Jahr 1894 wurde die Friedhofskapelle gebaut und 1930 erfolgten umfangreiche bauliche Erweiterungen in Bezug auf Architektur und Funktionalität der Kapelle. Außerdem befinden sich auf dem Friedhof einige Grabstätten von berühmten Persönlichkeiten, u.a. die Grabanlage der Diakonissen des gleichnamigen benachbarten Krankenhauses. Erwähnenswert ist die seit Juni 2005 existierende „Schmetterlingsanlage“ die eine würdevolle Bestattung von fehlgeborenen Kindern unter 500 Gramm ermöglicht. Damit haben die Kinder der Stadt Leipzig und der umliegenden Landkreise einen Bestattungsplatz, an dem man ihrer gedenken kann. Der Initiator dieses Projektes war die Arbeitsgruppe „Schmetterlingskinder“ welche sich im September 2003 unter dem Dach des Hospizvereins Leipzig e.V. gebildet hat.
Eingang zum Friedhof Lindenau
Gräber auf dem Friedhof Lindenau
Gräber auf dem Friedhof Lindenau

Erdbestattungen
Feuerbestattungen
Überführungen im In- und Ausland
Erledigung aller Formalitäten
Ausgestaltung und Organisation von Trauerfeiern
Bestattungsvorsorge

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Vom Eintritt des Sterbefalls bis zur Beisetzung, alle Fragen beantwortet.

Ratgeber im Trauerfall

Bestattungsarten

Erdbestattung
Feuerbestattung
Seebestattung
Baumbestattung

Bestattungsarten

Friedhöfe in Leipzig und Leipziger Umland in der Übersicht.

Friedhofsverzeichnis

Was tun im Trauerfall?

Bei Eintritt eines Sterbefalls in der Wohnung benachrichtigen Sie den Hausarzt oder den diensthabenden Bereitschaftsarzt. Wer das in Ihrer Umgebung ist, können Sie unter 116117.de herausfinden.

Nach der Feststellung des Todes wird der Arzt den Totenschein ausstellen. Jetzt ist der Zeitpunkt ein Bestattungsunternehmen zu kontaktieren. Das Bestattungshaus Hänsel ist Tag & Nacht, 365 Tage im Jahr dienstbereit. Sie erreichen uns telefonisch unter:

In dieser PDF Checkliste zum Ausdrucken, finden Sie alle wichtigen Informationen.