Rufbereitschaft Tag & Nacht | 034293/5010

Friedhof Stötteritz

Anschrift:
Albrechtshainer Straße 5
04299 Leipzig
Friedhofsverwaltung:
Ev.-Luth. Pfarramt (Pfarrhaus)
Dorstigstraße 5, 04299 Leipzig
Friedhofsverwalter:
Herr Langer
Ansprechpartnerin:
Frau Koitzsch
Kirche auf dem Friedhof Stötteritz
Erdgräber, Urnengräber
65-70 Sitzplätze
Der Stötteritzer Friedhof lag ursprünglich direkt an der Kirche, welche sich zwischen Lochmann – und Dorstigstraße befindet. Diese beiden Straßen gab es damals noch nicht, sie wurden erst später mit der Bebauung des Areals ab 1890 (Pfarramt) angelegt. Heute ist die Stötteritzer Marienkirche bereits über 300 Jahre alt. Durch den Bevölkerungszuwachs des Vorortes Stötteritz und besonders durch Erhöhung der Todesfälle infolge der Choleraepidemie von 1866 war der Begräbnisplatz zu klein geworden. So wurde im Jahr 1872 der neue Stötteritzer Friedhof an der Albrechtshainer Straße angelegt. Er ist seit der Eingemeindung 1910 von Stötteritz zu Leipzig einer der ältesten Friedhöfe der Stadt und hat eine Größe von 2,0 ha. Eine Grabtafel am Eingang des Friedhofes, erinnert an den Lehrer Gottlob Thiele, welcher als erster am 05.12.1872 auf dem neuen Friedhof beigesetzt wurde. Die errichtete Friedhofskapelle wurde am 11. Dezember 1904 eingeweiht. Bereits 1915 erfolgte ein Umbau der Kapelle, wobei insbesondere die Vorhalle aufgestockt wurde. Im 2. Weltkrieg wurde die Kapelle bei dem Luftangriff in der Nacht vom 20. zum 21.10.1943 durch Fliegerbomben schwer beschädigt. Der Wiederaufbau erfolgte nach 1945 nur teilweise und zog sich über viele Jahre bis 1986 hin. Zwei barocke Grabsteine, rechts und links vom Altar an der Wand angebracht, sind die ältesten Zeugnisse für eine bereits vorher in Stötteritz vorhandene kleinere Kirche und ihren Friedhof. Um 1907 wurde die Lindenallee angepflanzt, welche bis heute noch erhalten geblieben ist. Ein errichteter Ehrenhain mit dem Kriegsdenkmal aus Porphyrtuff sowie ein Ehrenmal aus Granitfindlingen erinnern an die im 1. Weltkrieg gefallenen Stötteritzer.
Denkmal auf dem Friedhof Stötteritz
Gräber auf dem Friedhof Stötteritz
Gräber auf dem Friedhof Stötteritz

Friedhof Stötteritz

Kirche auf dem Friedhof Stötteritz
Adresse:
Albrechtshainer Straße 5, 04299 Leipzig
Friedhofsverwaltung:
Ev.-Luth. Pfarramt (Pfarrhaus)
Dorstigstraße 5, 04299 Leipzig
Friedhofsverwalter:
Herr Langer
Ansprechpartner:
Frau Koitzsch
Erdgräber, Urnengräber
65-70 Sitzplätze
Der Stötteritzer Friedhof lag ursprünglich direkt an der Kirche, welche sich zwischen Lochmann – und Dorstigstraße befindet. Diese beiden Straßen gab es damals noch nicht, sie wurden erst später mit der Bebauung des Areals ab 1890 (Pfarramt) angelegt. Heute ist die Stötteritzer Marienkirche bereits über 300 Jahre alt. Durch den Bevölkerungszuwachs des Vorortes Stötteritz und besonders durch Erhöhung der Todesfälle infolge der Choleraepidemie von 1866 war der Begräbnisplatz zu klein geworden. So wurde im Jahr 1872 der neue Stötteritzer Friedhof an der Albrechtshainer Straße angelegt. Er ist seit der Eingemeindung 1910 von Stötteritz zu Leipzig einer der ältesten Friedhöfe der Stadt und hat eine Größe von 2,0 ha. Eine Grabtafel am Eingang des Friedhofes, erinnert an den Lehrer Gottlob Thiele, welcher als erster am 05.12.1872 auf dem neuen Friedhof beigesetzt wurde. Die errichtete Friedhofskapelle wurde am 11. Dezember 1904 eingeweiht. Bereits 1915 erfolgte ein Umbau der Kapelle, wobei insbesondere die Vorhalle aufgestockt wurde. Im 2. Weltkrieg wurde die Kapelle bei dem Luftangriff in der Nacht vom 20. zum 21.10.1943 durch Fliegerbomben schwer beschädigt. Der Wiederaufbau erfolgte nach 1945 nur teilweise und zog sich über viele Jahre bis 1986 hin. Zwei barocke Grabsteine, rechts und links vom Altar an der Wand angebracht, sind die ältesten Zeugnisse für eine bereits vorher in Stötteritz vorhandene kleinere Kirche und ihren Friedhof. Um 1907 wurde die Lindenallee angepflanzt, welche bis heute noch erhalten geblieben ist. Ein errichteter Ehrenhain mit dem Kriegsdenkmal aus Porphyrtuff sowie ein Ehrenmal aus Granitfindlingen erinnern an die im 1. Weltkrieg gefallenen Stötteritzer.
Denkmal auf dem Friedhof Stötteritz
Gräber auf dem Friedhof Stötteritz
Gräber auf dem Friedhof Stötteritz

Erdbestattungen
Feuerbestattungen
Überführungen im In- und Ausland
Erledigung aller Formalitäten
Ausgestaltung und Organisation von Trauerfeiern
Bestattungsvorsorge

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Vom Eintritt des Sterbefalls bis zur Beisetzung, alle Fragen beantwortet.

Ratgeber im Trauerfall

Bestattungsarten

Erdbestattung
Feuerbestattung
Seebestattung
Baumbestattung

Bestattungsarten

Friedhöfe in Leipzig und Leipziger Umland in der Übersicht.

Friedhofsverzeichnis

Was tun im Trauerfall?

Bei Eintritt eines Sterbefalls in der Wohnung benachrichtigen Sie den Hausarzt oder den diensthabenden Bereitschaftsarzt. Wer das in Ihrer Umgebung ist, können Sie unter 116117.de herausfinden.

Nach der Feststellung des Todes wird der Arzt den Totenschein ausstellen. Jetzt ist der Zeitpunkt ein Bestattungsunternehmen zu kontaktieren. Das Bestattungshaus Hänsel ist Tag & Nacht, 365 Tage im Jahr dienstbereit. Sie erreichen uns telefonisch unter:

In dieser PDF Checkliste zum Ausdrucken, finden Sie alle wichtigen Informationen.