Rufbereitschaft Tag & Nacht | 034293/5010

Friedhof Taucha

Anschrift:
Wallstraße 1a
04425 Taucha
Friedhofsverwaltung:
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Taucha-Dewitz-Sehlis
Wallstraße 1a, 04425 Taucha
Friedhofsverwalterin:
Frau Diana Händler / Herr Marc Letsch
Ansprechpartner:
Herr Ahnicke
Kapelle auf dem Friedhof Taucha
Erdgräber, Urnengräber, Urnengemeinschaftsanlage mit Namen
70 Sitzplätze
Bis Ende des 16. Jahrhunderts befand sich der Friedhof rund um die Pfarrkirche St. Moritz, die sich heute in der sanierten, denkmalgeschützten Altstadt befindet. Der Friedhof befindet sich seit 1594 in der Wallstrasse 1 ca. 500 m von der Kirche entfernt und wurde seitdem drei Mal erweitert. Seine Größe beträgt heute 1,5 Hektar. Es steht eine Leichenhalle zur Verabschiedung von Verstorbenen zur Verfügung. Die Friedhofskapelle hat eine Kapazität von 70 Sitzplätzen. Sie kann für kirchliche, wie für weltliche Trauerfeiern genutzt werden. Der Kapellenvorplatz und der Friedhofseingang wurden 2005 neu gepflastert und es wurde eine Baumallee mit Mehlbeerbäumen angelegt Eine Urnengemeinschaftsgrabanlage wurde angelegt. Die Grabstellen sind für jeweils 10 Urnen und mit einem stehenden Grabstein versehen. Darauf sind die Namen und das Sterbejahr der Verstorbenen zu lesen. Namenlose Bestattungen finden nur bei Sozialbestattungen statt. Auf dem Friedhof Taucha findet man erwähnenswerte Denkmähler, zum Beispiel ein Denkmal für Generalfeldmarschall Graf von Manteuffel, geboren 1771 in Petersburg, gefallen in der Nacht vom 17. zum 18. Oktober 1813, während der Völkerschlacht bei Leipzig. Seine Frau Catherine Gräfin Manteuffel ließ für ihm das Denkmal errichten. Ein weiteres Denkmal für Richard Bogue, Kapitan im Königlichen – Großbritannischen Regiment der Reitenden Artillerie und Kommandeur der Kongrevischen Raketenbrigade steht auf dem Friedhof. Richard Bogue wurde 1782 geboren und verstarb 1813 in der Schlacht bei Leipzig. Das Denkmal stellt nicht nur einen wertvollen Schmuck für den Friedhof dar, sondern ist auch gleichzeitig ein Anziehungspunkt für die aufstrebende Stadt Taucha. Der Friedhof ist über 2 Eingänge von der Wallstrasse und Am Dingstuhl erreichbar.
Weg auf dem Friedhof Taucha
Gräber auf dem Friedhof Taucha
Trauerhalle auf dem Friedhof Taucha

Friedhof Taucha

Kapelle auf dem Friedhof Taucha
Adresse:
Wallstraße 1a, 04425 Taucha
Friedhofsverwaltung:
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Taucha-Dewitz-Sehlis
Wallstraße 1a, 04425 Taucha
Friedhofsverwalter:
Frau Diana Händler / Herr Marc Letsch
Ansprechpartner:
Herr Ahnicke
Erdgräber, Urnengräber, Urnengemeinschaftsanlage mit Namen
70 Sitzplätze
Bis Ende des 16. Jahrhunderts befand sich der Friedhof rund um die Pfarrkirche St. Moritz, die sich heute in der sanierten, denkmalgeschützten Altstadt befindet. Der Friedhof befindet sich seit 1594 in der Wallstrasse 1 ca. 500 m von der Kirche entfernt und wurde seitdem drei Mal erweitert. Seine Größe beträgt heute 1,5 Hektar. Es steht eine Leichenhalle zur Verabschiedung von Verstorbenen zur Verfügung. Die Friedhofskapelle hat eine Kapazität von 70 Sitzplätzen. Sie kann für kirchliche, wie für weltliche Trauerfeiern genutzt werden. Der Kapellenvorplatz und der Friedhofseingang wurden 2005 neu gepflastert und es wurde eine Baumallee mit Mehlbeerbäumen angelegt Eine Urnengemeinschaftsgrabanlage wurde angelegt. Die Grabstellen sind für jeweils 10 Urnen und mit einem stehenden Grabstein versehen. Darauf sind die Namen und das Sterbejahr der Verstorbenen zu lesen. Namenlose Bestattungen finden nur bei Sozialbestattungen statt. Auf dem Friedhof Taucha findet man erwähnenswerte Denkmähler, zum Beispiel ein Denkmal für Generalfeldmarschall Graf von Manteuffel, geboren 1771 in Petersburg, gefallen in der Nacht vom 17. zum 18. Oktober 1813, während der Völkerschlacht bei Leipzig. Seine Frau Catherine Gräfin Manteuffel ließ für ihm das Denkmal errichten. Ein weiteres Denkmal für Richard Bogue, Kapitan im Königlichen – Großbritannischen Regiment der Reitenden Artillerie und Kommandeur der Kongrevischen Raketenbrigade steht auf dem Friedhof. Richard Bogue wurde 1782 geboren und verstarb 1813 in der Schlacht bei Leipzig. Das Denkmal stellt nicht nur einen wertvollen Schmuck für den Friedhof dar, sondern ist auch gleichzeitig ein Anziehungspunkt für die aufstrebende Stadt Taucha. Der Friedhof ist über 2 Eingänge von der Wallstrasse und Am Dingstuhl erreichbar.
Weg auf dem Friedhof Taucha
Gräber auf dem Friedhof Taucha
Trauerhalle auf dem Friedhof Taucha

Erdbestattungen
Feuerbestattungen
Überführungen im In- und Ausland
Erledigung aller Formalitäten
Ausgestaltung und Organisation von Trauerfeiern
Bestattungsvorsorge

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Vom Eintritt des Sterbefalls bis zur Beisetzung, alle Fragen beantwortet.

Ratgeber im Trauerfall

Bestattungsarten

Erdbestattung
Feuerbestattung
Seebestattung
Baumbestattung

Bestattungsarten

Friedhöfe in Leipzig und Leipziger Umland in der Übersicht.

Friedhofsverzeichnis

Was tun im Trauerfall?

Bei Eintritt eines Sterbefalls in der Wohnung benachrichtigen Sie den Hausarzt oder den diensthabenden Bereitschaftsarzt. Wer das in Ihrer Umgebung ist, können Sie unter 116117.de herausfinden.

Nach der Feststellung des Todes wird der Arzt den Totenschein ausstellen. Jetzt ist der Zeitpunkt ein Bestattungsunternehmen zu kontaktieren. Das Bestattungshaus Hänsel ist Tag & Nacht, 365 Tage im Jahr dienstbereit. Sie erreichen uns telefonisch unter:

In dieser PDF Checkliste zum Ausdrucken, finden Sie alle wichtigen Informationen.